Geschichte

 
1976
Der Aachener Maschinenbaustudent Ahmad Allaoui gründet die Druckerei A. Allaoui in Aachen-Laurensberg und druckt zunächst auf einer Heidelberg GTO 46. Er spezialisiert sich auf die Bereiche Offsetdruck und Typografie.
 
1982
Allaoui rüstet seine Druckerei mit diversen Weiterverarbeitungsmaschinen auf. Fortan werden neben Akzidenzen auch Bücher produziert.
 
1992
Allaoui beginnt mit dem Handel von gebrauchten Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen im In- und Ausland und etabliert sich als ein sachkundiger Anbieter für grafische Maschinen.
 
2005
Ahmad Allaoui verstirbt im Alter von 57 Jahren. Zwei Jahre später gründest sein ältester Sohn Ammar Allaoui ein neues Unternehmen mit der Vision der weltweite Marktführer im Handel mit gebrauchten graphischen Maschinen zu werden. Ammar Allaoui knüpft an die bewährte Qualitäts- und Kundenorientierung seines Vaters an und setzt auf die Digitalisierung und Internationalisierung des Handelsgeschäts.
 
2009
Der Grundstein für eine langjährige Zusammenarbeit mit Müller Martini wird gelegt. Allaoui übernimmt die Vertretung des Gebrauchtmaschinenhandels in Belgien, Luxemburg und den Niederlanden. Die Partnerschaft wird in den Folgejahren auf alle Regionen in Nordeuropa ausgeweitet.
 
2016
Um den Fokus des Unternehmens auf den Handel mit Druckmaschinen, Papier- und Weiterverarbeitungsmaschinen zu unterstreichen, findet eine Umfirmierung in Allaoui Graphic Machinery statt.

In Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland wird das Aachener Familienunternehmen weltweit das erste ISO 9001:2015 zertifizierte Unternehmen im Bereich des Handels mit gebrauchten grafischen Maschinen.



 
2017
Omar Allaoui (WHU – Otto Beisheim School of Management) tritt in die Geschäftsführung ein. Er bringt mehrere Jahre internationale Führungserfahrung in der E-Commerce Branche in das Familienunternehmen.

Der Fachverband des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels e.V. begrüßt Allaoui Graphic Machinery als neues Mitglied.